warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

Berichte über Jugend


Am 7. September fand im Schlosspark-Hotel zu Rastede erstmals nach 2 Jahren eine Sitzung des Reiterverbandes Oldenburg statt.

Und diese Sitzung wird auch gleich in die 80jährige Geschichte des Reiterverbandes eingehen – Janne Sosath-Hahn übernimmt als erste Frau das Amt der Präsidentin.

Neben den Jahresberichten 2019 & 2020 fanden die Wahl des Jugendwartes und die Wahl der ersten Position des Vorstandes statt.

Michael George hat am 17. Mai 2021 den Vorsitz des Pferdesportverbandes Weser-Ems übernommen. 8 erfolgreiche Jahre war er der Präsident des RVO. Wir wünschen ihm weiterhin eine erfolgreiche Zeit beim PSVWE. Jetzt übernimmt Janne Sosath-Hahn den Vorsitz des RVO.

Janne Sosath-Hahn kann auf viele Erfolge im Springsattel zurückblicken. Zuletzt gewann Sie mit ihrer Stute „Cadora“ die Deutsche Meisterschaft der Amateure.
Als Betriebswirtin sind ihre Aufgaben im heimischen Betrieb: Marketing, Social Media und Veranstaltungsorganisation. Damit bringt sie einen reichen Erfahrungsschatz mit in das neue Amt.

Louisa Schumacher aus Großenkneten ist die neue Jugendwartin des Reiterverbandes Oldenburg. Bereits vor ca. einem halben Jahr hat die junge Voltigierin, die auch Erfahrungen im Sattel hat, kommissarisch die Aufgaben von Dörte Dannemann übernommen, die ihren Lebensmittelpunkt nach Bayern verlagert hat. Louisa Schumacher kommt aus einer pferdesportbegeisterten Familie, Mutter Annette ist Vorsitzende des Kreisreiterverbandes Oldenburg und Schwester Laura Parcourschefin bis zur Klasse M.

Wir gratulieren den beiden neugewählten Damen und wünschen ihnen viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben.

 

Janne Sosath-Hahn und Michael George

Janne Sosath-Hahn und Michael George

Von links nach rechts: Dörte Dannemann, Michael George und Louisa Schumacher

Von links nach rechts: Dörte Dannemann, Michael George und Louisa Schumacher



Nun stehen alle Qualifizierten für das Finale des diesjährigen Jugendchampionats der Öffentlichen Oldenburg fest +++ Am Donnerstag konnten auch die Reiterinnen und Reiter in der A Dressur und im A Springen überzeugen und sicherten sich so ihr Ticket für das Landesturnier, das vom 20.-25.07. im Schlosspark zu Rastede stattfinden wird. Wir freuen uns über die tollen Ritte während der drei Qualifikationsturniere und drücken allen Reiter/innen auch für das Finale die Daumen! Hier die Ergebnisse zum Download: A Dressur_final A Springen_final


Die nächsten Qualifizierten für das Oldenburger Landesturnier stehen fest +++ am Mittwoch fand die letzte Qualifikationsprüfung im Kombinierten Wettbewerb der Kl. E im Jugendchampionat der Öffentlichen Oldenburg statt. Bei den Cloppenburger Reitertagen 2021 haben sich noch einmal 26 Paare dem Urteil der Richter gestellt um sich für das Oldenburger Landesturnier zu qualifizieren. Die besten 15 Paare der Gesamtwertung erhalten eine Startgenehmigung für das Finale, bei Rückzug ist ein Nachrücken möglich. Der Nennungsschluss für Rastede ist bereits am kommenden Montag, 28.06. Wir wünschen allen Qualifizierten viel Spaß und Erfolg!


Wir haben alles versucht, viele Ideen entwickelt und wieder verwerfen müssen – doch leider wird es keine zweite Sichtung für den Talentförderpreis der Öffentlichen Oldenburg in diesem Jahr geben! Um trotzdem möglichst vielen Reiterinnen und Reitern die Chance zu geben, beim Landesturnier in Rastede zu starten, erhalten alle Paare der Dressurreiterprüfung Kl. L und der Stilspringprüfung Kl. L, die beim Beach & Ride in Nethen gestartet sind, auch eine Startgenehmigung für das Finale beim Landesturnier in Rastede im Juli.

Das Jugendchampionat Kl. E und A hat sein 3. Qualifikationsturnier in Cloppenburg (23.–27.06.21).

Eine Nennung für das Landesturnier in Rastede ist ab sofort bis zum 28.06. möglich. Bei Rückfragen meldet euch gerne bei Dörte Dannemann unter d.dannemann@gmx.de

Wir wünschen euch viel Erfolg und uns allen ein tolles Landesturnier!


Das Jugendchampionat und die Talentförderung der Öffentlichen Oldenburg gehen in die nächste Runde: auch in diesem Jahr finanziert die Öffentliche Oldenburg wieder die beliebte Turnierserie für die Nachwuchsreiterinnen und Nachwuchsreiter im Oldenburger Land. Auf insgesamt vier Qualifikationsturnieren und zwei Sichtungen werden die Finalisten für das Landesturnier in Rastede ermittelt. Wir freuen uns auf spannende Prüfungen! Los geht’s Anfang Mai in Lindern, gefolgt von zwei Turnieren am Strand in Rastede/Nethen und dem Traditionsturnier in Cloppenburg im Juni.



Liebe Reiterinnen und Reiter, liebe Eltern, hier sind nun die heiß ersehnten Übersichten mit den Qualifizierten für das Finale des Jugendchampionats und der Talentförderung der Öffentlichen Oldenburg 2020! Es war bisher eine turbulente Saison und auch die Qualifikationsprüfungen sind nicht immer reibungslos gelaufen – aber wir vom Reiterverband Oldenburg haben alles Machbare versucht um euch eine tolle Turnierserie zu ermöglichen. Und wir haben bei den drei Qualifikationsturnieren gesehen, dass ihr hart an euch gearbeitet habt um euch für das Finale in Nethen zu qualifizieren! Die Nennung ist eigenständig über NEON möglich – bitte gebt uns Bescheid, für welche Tour ihr euch entscheidet, wenn ihr euch für eine A-Serie und den Komb. Wettbewerb E E qualifiziert habt, damit wir Reiter/innen nachrücken lassen können.
Wir wünschen euch viel Erfolg und freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch beim 1. Beach&Ride-Turnier in Nethen.


Bereits am Freitag Nachmittag fand dort die letzte Qualifikationsprüfung zur Talentförderung 2020 der Öffentlichen Oldenburg in der Dressurreiterprf. L statt.
Es siegte Birte Bunte (RFV Holdorf) mit Heitholms Dempsey. Den Ehrenpreis der Öffentlichen Oldenburg in Form einer Pferdedecke überreichte Herr Philip Erhart.
Den zweiten Platz sicherte sich Lotta Kleyböcker (FURV Neuenkirchen) mit ihrer Stute Freeda vor Jette Kathatina Brünjes auf Manicaretto.
Michael George (Präsident des Reiterverbands Oldenburg) gratuliert der Siegerin und den Platzierten gemeinsam mit Clemens von Mehrfeldt (Vorstand Reiterverein Vechta).



- SEITE 1 VON 16 -
loading
×